15.11.2016

1. Gehaltsrunde: vom 15. November 2016

Die erste Verhandlungsrunde zur Erhöhung der Gehälter und Zulagen für 2017 zwischen den VertreterInnen der Bundesregierung unter der Leitung von Staatssekretärin Mag.a Muna Duzdar und BM Dr. Hans Jörg Schelling sowie dem Verhandlungsteam der Gewerkschaften unter Führung von Dr. Norbert Schnedl (GÖD) und Ing. Christian Meidlinger (younion) brachte folgendes Ergebnis:

Das WIFO, vertreten durch Mag.a Christine Mayrhuber und Mag. Dr. Marcus Scheiblecker, präsentierte die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen (insbesondere Weltwirtschaftswachstum, EU-Prognosen, Arbeitsmarktentwicklung, Entwicklung der Inflation bzw. des Wirtschaftswachstums in Österreich). Die von den WIFO-VertreterInnen präsentierten Eckdaten (prognostiziertes Wirtschaftswachstum für 2016 von 1,7% sowie abgerechnete Inflation von Oktober 2015 bis September 2016 von 0,75%) wurden von Regierungsseite und Gewerkschaft zur Kenntnis genommen und außer Streit gestellt - diese Parameter bilden unter anderen die Basis für die Fortführung der Gehaltsverhandlungen.
Als Wirksamkeitsbeginn wurde der 1. Jänner 2017 vereinbart (Laufzeit 12 Monate).

Die zweite Verhandlung findet am Dienstag, 22. November 2016, 16.00 Uhr statt.

Mehr zum Thema

News
23.11.2017

Verhandlungsbasis für Gehaltsabschluss vereinbart

Die zweite Runde der Gehaltsverhandlungen für die Öffentlich Bediensteten unter Leitung von Dr. Norbert Schnedl (GÖD) und Ing. Christian Meidlinger (younion) brachte am 23. Oktober 2017 eine Einigung über die Parameter für weitere Verhandlungen.

News
16.11.2017

Durchsetzungskraft durch Mitgliedschaft!

News
07.11.2017

Noch immer kein Angebot der Bundesregierung

News
23.10.2017

Verhandlungsbasis für Gehaltsabschluss vereinbart

News
26.09.2017

Erste Verhandlungsrunde am 26. September 2017

News
23.11.2017

Da die OÖ-Landesregierung den vereinbarten Gehaltsabschluss von 2,33% nicht übernehmen will sind weitere Proteste seitens der Gewerkschaften am 5. Dezember geplant. Um unsere Kolleginnen und Kollegen vor Ort zu unterstützen wurde die nötige Ausrüstung für weitere Maßnahmen bereits nach Linz gebracht.

News
23.11.2017

Mit einer Unterschriftenaktion wärmt sich die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst für weitere Schritte im Streit um die Übernahme des Gehaltsabschluss des Bundes in Oberösterreich auf. In der Kollegenschaft gibt es jedenfalls kein Verständnis dafür, dass man als freie Rücklage der Landesregierung für ein Investitionsprogramm herhalten soll.