11.11.2019

Der Einkommensunterschied zwischen Frauen und Männern im Bundesdienst ist weiter gesunken!

Der Einkommensbericht des Bundes zeigt die Einkommensdifferenzen = Gender Pay Gap zwischen Frauen und Männern auf. Dieser ist für 2018 auf den historisch niedrigsten Wert von 10,3% (2017: 11%) gesunken.

Damit ist auch der Equal Pay Day im öffentlichen Dienst auf den 28. November nach hinten gerückt.

Da im Bundesdienst eine gleichwertige Arbeit unabhängig vom Geschlecht gleich bezahlt wird, sollte es überhaupt keine Unterschiede bei den Einkommen von Frauen und Männer geben. 

Woher kommen dann die 10,3%?

Generell ist der Gender Pay Gap im Bundesdienst auf folgende Punkte zurückzuführen:

  • Umfang an geleisteten Überstunden (Männer lassen sich Überstunden auszahlen, Frauen eher nicht)
  • Lebensalter/Dienstantritt
  • Qualifikation
  • Innehaben einer Leitungsfunktion

Für den Einkommensvergleich wurde das Einkommen der Teilzeitbeschäftigten auf Vollbeschäftigung hochgerechnet lt. Einkommensbericht BMDöS. Diesen finden Sie hier.