23.11.2017

Für Protestmaßnahmen in Oberösterreich gerüstet!

Da die OÖ-Landesregierung den vereinbarten Gehaltsabschluss von 2,33% nicht übernehmen will sind weitere Proteste seitens der Gewerkschaften am 5. Dezember geplant. Um unsere Kolleginnen und Kollegen vor Ort zu unterstützen wurde die nötige Ausrüstung für weitere Maßnahmen bereits nach Linz gebracht.

Landesvorsitzender Peter Csar hielt bei der Übergabe an seiner Forderung fest: Es braucht auch für alle Landesbediensteten in Oberösterreich eine entsprechende Gehaltserhöhung.

"Der Wirtschaftsaufschwung ist in ganz Österreich angekommen und die Wirtschaft boomt auch in Oberösterreich. Wir verlangen für die Landesbediensteten eine Gehaltserhöhung von 2,33%. Ich setze darauf, dass bei diesen Gesprächen ein positiver Abschluss kommt", betont Peter Csar. 

Videobotschaft

Mehr zum Thema

News
26.09.2017

Erste Verhandlungsrunde am 26. September 2017

News
23.11.2017

Mit einer Unterschriftenaktion wärmt sich die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst für weitere Schritte im Streit um die Übernahme des Gehaltsabschluss des Bundes in Oberösterreich auf. In der Kollegenschaft gibt es jedenfalls kein Verständnis dafür, dass man als freie Rücklage der Landesregierung für ein Investitionsprogramm herhalten soll.

News
23.11.2017

Noch immer kein Angebot der Bundesregierung!

Die dritte Runde der Gehaltsverhandlungen für die Öffentlich Bediensteten am 7. November 2017 unter Leitung von Dr. Norbert Schnedl (GÖD) und Ing. Christian Meidlinger (younion) brachte keine Fortschritte.

News
23.11.2017

Die erste Verhandlungsrunde für das Gehalt 2018 fand am 26. September 2017 statt!

News
23.11.2017

Die Beamten wollen noch mit den jetzigen Regierungsmitgliedern den Start der Gehaltsverhandlungen vereinbaren. Die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) hat am Freitag in einem Brief an die Regierung ersucht, die Gespräche "zeitnah" aufzunehmen. Damit sind die Beamten heuer vor den Metallern an der Reihe, die sonst traditionell den Auftakt der Herbstlohnrunde bestreiten.