11.11.2016

Frauenpower in der GÖD

Unsere Ziele, unser Einsatz.

1. "Ich stehe für ein partnerschaftliches Miteinander im Berufs- und Beziehungsleben, denn Macht und Einflussnahme sind teilbar und können zum „doppelten Erfolg“ führen! Respekt und Wertschätzung
werden von mir solidarisch gelebt."
Monika Gabriel, Vorsitzender-Stellvertreterin der GÖD und Bereichsleiterin Frauen

2. "Ich setze mich ein für Gerechtigkeit und einen respektvollen Umgang miteinander."
Hermine Müller, Bereichsleiterin Finanzen

3. Mein Leitspruch lautet „Fair im Dialog, stark für die Sache“. Als gesprächsbereiter, verlässlicher, sozialer und lösungsorientierter Mensch ist es mir ein besonderes Anliegen, allen Mitgliedern meine Unterstützung in solidarischer Form anzubieten.
Mag. Romana Deckenbacher, BEd, Vorsitzender-Stellvertreterin der GÖD

4. Ich setze mich für die Gleichstellung von Frauen und Männern ein – weil ein gleichberechtigtes Miteinander einer der wesentlichen Grundpfeiler der Gewerkschaftsbewegung ist.
Korinna Schumann, stellvertretende Bereichsleiterin Frauen

5: Mein Motto: „Soll Gemeinschaft gelingen, dann muss ich mehr für sie tun, als ich von ihr erwarte“ (Peter Amendt, Franziskaner, *1944). Als Gymnasiallehrerin ist mir das Thema Bildung ein besonderes Anliegen.
Mag. Ursula Hafner, Bereichsleiterin Familie

6. Gute Arbeitsbedingungen, faire Löhne und Gehaltsanpassungen sind mir ein Anliegen.
Dipl.-Päd. Daniela Eysn, MA, Bereichsleiterin Besoldung

7. Mein Ziel: die Entwicklung einer Anerkennungs- und Wertschätzungskultur.
Patricia Zangerl, Mitglied des GÖD-Vorstandes

Bericht aus dem GÖD Magazin Sonderausgabe Nr. 7a/2016

Mehr zum Thema

News-Archiv
18.12.2017

Anfang des Jahres 2014 veröffentlichte die GFK eine interessante Studie zum Thema: Frauen und Männer in Österreich – Rollenbilder, Wunsch und Wirklichkeit im Zeitvergleich. Hauptverantwortliche für diese Studie war Frau Dr. Angelika Kofler.

Ideale Frauen, Ideale Männer …

News-Archiv
28.12.2016

Nach langen, zum Teil sehr zeitintensiven und schwierigen Verhandlungen zwischen den politischen Parteien, den zuständigen MinisterInnen und den GewerkschafterInnen kommt es nun ab 1.3.2017 zu folgenden Neuerungen

News-Archiv
18.12.2017

Pro Europa = am 25. Mai an der EU-Parlamentswahl teilnehmen, damit Österreich mit seinen 18 VertreterInnen weiterhin in allen wichtigen Gremien mitgestalten kann.

News-Archiv
27.02.2017

„Die Würde des Menschen besteht in der Wahl.“ Max Frisch (1911–1991), Schweizer Schriftsteller. Auszug aus der Rechtsvorschrift:

News-Archiv
18.12.2017

1000e unserer Kolleginnen und Kollegen aus dem Öffentlichen Dienst werden sich am 26. und 27. November 2014 der Bundespersonalvertretungswahl stellen.

News-Archiv
27.02.2017

Das Jahr 2017 bringt für unsere KollegInnen und Familien, aber auch deren Angehörige, einige erwähnenswerte positive Veränderungen, für die wir uns stets eingesetzt haben. Somit tragen diese Neuerungen klar die Handschrift der GÖD.

News-Archiv
18.12.2017

Die Bundesregierung hat im Regierungsübereinkommen beschlossen, unterschiedliche Nationale Aktionspläne, wie zB NAP für Frauengesundheit, NAP zum Schutz von Frauen vor Gewalt oder auch NAP für Integration zu forcieren. Das Bildungs- und Frauenministerium ist u.a. federführend für den NAP Frauengesundheit verantwortlich.

News-Archiv
03.07.2017

Wir brauchen Frauen, die an sich glauben und etwas bewegen wollen

"20 Jahre nach dem Frauenvolksbegehren sind die Herausforderungen von heute und morgen nahezu unverändert. Gesellschaftliche Balance und Chancengleichheit sind heute wie damals Ziele, für die engagierte Frauenpolitikerinnen kämpfen.