06.05.2015

Ohne Quoten keine Chancengleichheit

Text: Korinna Schumann

 

Quotenregelungen – selten wird ein Thema so emotional diskutiert wie dieses. Besonders dann, wenn es sich um „Frauenquoten“ handelt. Erstaunlicherweise führen Quoten, deren Basis die Zugehörigkeit zu einem Land, zu einer Berufsgruppe, zu Organisationen etc. zu keiner Aufregung und werden als sinnvolles Regulativ angesehen. Niemand würde in solch einem Fall den Zusammenhang mit dem Innehaben eines derartigen Quotenplatzes und der Qualifikation der betroffenen Person herstellen. Nicht so bei Frauen auf Quotenplätzen. Hier ist dieser Zusammenhang leicht hergestellt und wird vielleicht auch manchmal ganz bewusst genützt. Das ist mehr als bedauerlich. Natürlich wäre es viel besser, wir würden keine Quotenregelungen benötigen und allein die Fähigkeiten und Qualifikationen der Frauen würden reichen, um ihnen den Zugang zu Funktionen und in Gremien zu eröffnen. Die Realität sieht, wie wir alle wissen, ganz anders aus. Wenn man sich zu Chancengleichheit bekennt, dann ist der Einsatz einer wirksamen Quotenregelung derzeit leider der einzige Weg, um diese zu erreichen.

 

Erschienen im GÖD-Magazin 3/15.

Schlagworte

Frauen

Mehr zum Thema

News-Archiv
21.07.2015

Adaptierungen treten mit 18.06.2015 in Kraft, aufgrund der Dienstrechts-Novelle 2015 (BGBl. I Nr. 65/2015)

News
02.03.2015

Durch den Einsatz des Betriebsrates des LKH Bregenz wurde vor drei Jahren ein Betriebskindergarten eingerichtet. Ein erfolgsprojekt, das tolle betreuung und flexible Öffnungszeiten vereint

News
30.08.2017

Ausbau eines Elementarpädagogikangebots und Schaffung von zusätzlichen Kinderbetreuungseinrichtungen, die eine tatsächliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglichen

News-Archiv
21.07.2015

Unter zum Teil schwierigen, physisch und psychisch sehr herausfordernden Umständen versuchen unsere Bundes- und Landesbediensteten im Öffentlichen Dienst die Flüchtlings- und Asylantenströme in und durch Österreich zu bewältigen.

Stiege
News
07.10.2018

Der große Einsatz der GÖD für die geschlechtsspezifische Gleichbehandlung in besoldungsrechtlicher Hinsicht zeigt Wirkung!

News
02.07.2015

Bereits seit 70 Jahren engagieren sich die Gewerkschaftsfrauen (ÖGB-Frauen) über alle Fraktionen und ­Fachgewerkschaften hinweg für die Interessen der erwerbstätigen Frauen.

News
10.02.2020

Als kleine Ersthilfestellung ist ein Ratgeber entstanden „Wenn Trauer keine Privatsache ist“.

News
01.12.2017

Erklärung zum geschlechtsspezifischen Gehaltsunterschied im Öffentlichen Dienst