24.01.2019

GÖD-Justizwachegewerkschaft: Aussagen der Liste “Jetzt - Liste Pilz” werden auf das Schärfste zurückgewiesen

Wien (OTS) - “Der Justizsprecher der Liste “Jetzt - Liste Pilz”, Alfred Noll, diskreditiert die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen in der Justizwache in letztklassiger Art und Weise. Dieses Politikverständnis ist offensichtlich von Ahnungslosigkeit und Unterstellungen geprägt”, weist der Vorsitzende der Justizwachegewerkschaft Albin Simma die herabwürdigenden Äusserungen von Alfred Noll entschieden zurück.

“Faktum ist: Die Kolleginnen und Kollegen leisten eine qualitativ hochwertige Arbeit für den Strafvollzug und unsere Sicherheit!”, so Simma weiter.

Der Justizwachdienst erfordert hohe Flexibilität, Einsatzbereitschaft sowie Belastbarkeit. Es braucht daher Justizwachebedienstete in der Verwaltung, die bei akutem Personalmangel für den exekutiven Dienst sofort herangezogen werden können, um die Sicherheit in den Justizanstalten aufrecht zu erhalten.

„Eine gesamte Berufsgruppe durch falsche Behauptungen zu diskreditieren ist niveaulos. Bevor man sich ein Urteil erlauben kann, sollte man sich zuerst über die Aufgaben der Justizwache in ihrer Gesamtheit informieren“, kritisiert Albin Simma die unreflektierten Aussagen scharf und verweist dabei auf die dringend notwendige und von der Bundesregierung bereits zugesagte Planstellenaufstockung für den Justizwachdienst.

Rückfragen & Kontakt:

Albin Simma 
Vorsitzender Justizwachegewerkschaft 
0676 8989 17002 
Wickenburggasse 17/9 
1080 Wien

 

Schlagworte

Arbeitswelt

Mehr zum Thema

News
19.12.2017

Am 13. Dezember 2017 hat der Nationalrat mit den Stimmen von ÖVP, SPÖ und FPÖ die Dienstrechtsnovelle 2017 beschlossen.

News
27.09.2019

Es darf nicht sein, dass etwa Polizistinnen, Justizwachebeamtinnen, Soldatinnen oder Personen, die im Gesundheitswesen arbeiten, schlechter gestellt sind, nur weil sie in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis stehen!

Brief lesen
News
01.12.2017

Hat man nach der Kündigung noch Anspruch auf Resturlaub, wenn noch nicht alle Urlaubstage konsumiert wurden? Ihre GÖD hat die Antwort:

News
11.03.2020

Die GÖD unterstützt die Maßnahmen der Bundesregierung, welche die rasche Ausbreitung der Virusinfektion in Österreich deutlich verlangsamen sollen. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass wir ein höchstes Maß an Vorsicht walten lassen.

Nachfolgend ist eine Information des BMKOES zur einheitlichen Vorgangsweise im Bundesdienst zu finden.

Vorgangsweise
News-Archiv
09.05.2017

Steigender Pflegebedarf erfordert Ausbau der Ressourcen!

Pflege ist ein gesellschaftlicher Auftrag

 

"Auch der ehemalige Rechnungshofspräsident Moser zeigt in seinem Statement im heutigen Morgenjournal auf, dass es klar festgelegte Kriterien, was Pflegequalität, den Personalschlüssel und Qualitätssicherungssysteme betrifft, braucht.

News-Archiv
09.05.2017

13.300 Wiener PflichtschullehrerInnen an 460 Standorten zeigen Geschlossenheit

Im Rahmen der Infomationsveranstaltung der Personalvertretung der Wiener PflichtschllehrerInnen am 27.4.2017 in der Wiener Stadthalle wurde vom Vorsitzenden Stephan Maresch und seinem Team eine Unterschriftenaktion zum Bildungsreformgesetz 2017 (Schulautonomiepaket) präsentiert. In dieser werden 7 Abänderungen des Gesetzesentwurfes für den Wiener Pflichtschulbereich gefordert.

GÖDTV

Was bedeutet der Gehaltsabschluss 2021 für Dein Gehalt?

Das zeigen unsere digitalen & interaktiven Gehaltstabellen