26.08.2020

GÖD trauert um Walter Strutzenberger

Mit dem Tod von Walter Strutzenberger verlieren wir einen engagierten Verfechter der Gewerkschaftsbewegung.

Die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) ist vom Ableben des ehemaligen Vizepräsidenten des Bundesrates sowie Spitzenfunktionärs der Gewerkschaftsbewegung Walter Strutzenberger tief betroffen. „Walter Strutzenberger gehörte ohne Zweifel zu den Pionieren in der österreichischen Gewerkschaftsbewegung. Als GÖD-Vorsitzender-Stellvertreter und Mitglied im Bundesvorstand des ÖGB setzte er sich stets mit seinem umfassenden Wissen und seiner großen Erfahrung konsequent zum Wohl der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein. Unsere aufrichtige Anteilnahme und unser Mitgefühl gilt der Familie von Walter Strutzenberger“, spricht Norbert Schnedl, Vorsitzender der GÖD und ÖGB-Vizepräsident, den Angehörigen sein tief empfundenes Beileid aus. 

Auch GÖD-Vorsitzender-Stellvertreter und FSG-GÖD-Vorsitzender Hannes Gruber drückt seine tiefe Betroffenheit aus: „Mit dem Ableben von Walter Strutzenberger verlieren wir nicht nur einen langjährigen Freund. Wir verlieren einen engagierten Wegbegleiter der sozialdemokratischen Familie und eine herausragende Persönlichkeit der Gewerkschaftsbewegung. Walter Strutzenberger widmete sein Leben dem Einsatz für soziale Gerechtigkeit, unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seiner Familie“.

Walter Strutzenberger, ehemaliger GÖD-Vorsitzender-Stellvertreter, FSG-GÖD-Vorsitzender, Mitglied im Bundesvorstand des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB), Vizepräsident der BVA und Vizepräsident des Bundesrates, übte mehr als vier Jahrzehnte verschiedene Funktionen innerhalb der Gewerkschaftsbewegung aus und war zuletzt als Vorsitzender des Datenschutzrates tätig. Sein großes Engagement wurde 1990 mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen mit dem Stern für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet.

Mehr zum Thema

Presse
04.07.2018

Albin Simma fordert einen Masterplan zum Neubau der Justizanstalt Wien-Josefstadt

Presse
01.02.2018

Die laufenden Budgetverhandlungen lassen auch im Bereich der Justiz weitere finanzielle und personelle Kürzungen befürchten. Erklärtes Ziel des Regierungsprogramms ist es, eine effiziente und moderne Gerichtsbarkeit aufrechtzuerhalten.

News
12.07.2019

Damit unterstützt die GÖD Familien und deren behinderten Angehörigen durch einen leistbaren Urlaub, in Ruhe, Anonymität und passender Infrastruktur.

Bericht und Fotos sehen
Presse
30.09.2020

Öffentlich Bedienstete sind auf die Bundesverfassung angelobt und leisten einen wichtigen Dienst für unser gesamtes Land. Sie sind ein wichtiger Garant der Rechtsstaatlichkeit.

Aussendung lesen
Presse
04.07.2018

GÖD-Vorsitzender Norbert Schnedl sieht wichtigen Meilenstein in der beschlossenen Familienunterstützung

Presse
22.02.2018

Justizminister Dr. Josef Moser ist für das Gesetz, fordert aber das dafür nötige Budget – völlig zu Recht! Die österreichischen Richterinnen und Richter haben von Anfang an darauf hingewiesen, dass die Reformziele ohne die Bereitschaft, auch die nötigen Mittel aufzuwenden, nicht erreicht werden können.

Presse
25.07.2019

„Pauschalierende und generalisierende Unterstellungen gegen einzelne Bedienstetengruppen sind fehl am Platz und werden entschieden zurückgewiesen“

Presse
27.10.2020

Bevor wir an die Grenzen der Intensivbetten stoßen, überschreiten wir Grenzen der Personalbelastung. Nur, wenn wir die Corona-Infektionsschutzregeln konsequent einhalten, können wir das Gesundheits- sowie Pflegepersonal und damit uns alle schützen.

Aussendung lesen