04.07.2018

Vors. Schnedl: Familienbonus PLUS bringt große Steuerentlastung für Familien

GÖD-Vorsitzender Norbert Schnedl sieht wichtigen Meilenstein in der beschlossenen Familienunterstützung

Wien (OTS) - „Mit dem Familienbonus Plus wurden wesentliche Schritte in Richtung einer substanziellen Entlastung der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler gesetzt“, begrüßt ÖGB-Vizepräsident und GÖD-Vorsitzender Norbert Schnedl die heute im Nationalrat beschlossene Maßnahme.  

Auch Alleinverdiener und Alleinerziehende mit niedrigem Einkommen werden entlastet. „So vielfältig Familien sind, wir müssen ihnen allen Wertschätzung entgegen bringen. Vom Familienbonus PLUS profitieren rund 1,6 Millionen Kinder. Das bringt ab dem Jahr 2019 eine Steuerentlastung von bis zu 1.500 Euro pro Kind und Jahr“, hebt Schnedl die spürbare Anerkennung der Leistungen berufstätiger Eltern positiv hervor.  

„Familienpolitik ist eine Daueraufgabe. Wir müssen auch in Zukunft auf sich verändernde Bedürfnisse von Familien Rücksicht nehmen und alles daransetzen, die Rahmenbedingungen für erwerbstätige Eltern weiter zu verbessern“, betont Schnedl. 

„Für Auslandsbedienstete, Wirtschaftsdelegierte und Entwicklungshelferinnen und -helfer muss noch eine Lösung umgesetzt werden, damit durch die neuen Regelungen Nachteile jedenfalls ausgeschlossen sind“, schließt der GÖD-Vorsitzende.

Rückfragen & Kontakt:

GÖD - Gewerkschaft Öffentlicher Dienst 
Anja-Therese Salomon, MSc (WU) 
T 01 53 454 462 
M 0664 614 52 77 
anja.salomon@goed.at 
www.goed.at

Schlagworte

Presse

Mehr zum Thema

Presse
12.07.2018

Reinhard Waldhör appelliert an alle Abgeordneten: „Es gibt in Österreich bereits genügend Pflegeberufe! Es braucht keinen weiteren!“

Presse
16.01.2018

BM Faßmann agiert nach der Devise „Wer schnell hilft, hilft doppelt“

Presse
05.07.2018

Im Rahmen der Verhandlungen zur Dienstrechtsnovelle konnte die GÖD wichtige Forderungen durchsetzen.

Presse
01.02.2018

Die laufenden Budgetverhandlungen lassen auch im Bereich der Justiz weitere finanzielle und personelle Kürzungen befürchten. Erklärtes Ziel des Regierungsprogramms ist es, eine effiziente und moderne Gerichtsbarkeit aufrechtzuerhalten.

Presse
04.07.2018

Albin Simma fordert einen Masterplan zum Neubau der Justizanstalt Wien-Josefstadt

Presse
22.02.2018

Justizminister Dr. Josef Moser ist für das Gesetz, fordert aber das dafür nötige Budget – völlig zu Recht! Die österreichischen Richterinnen und Richter haben von Anfang an darauf hingewiesen, dass die Reformziele ohne die Bereitschaft, auch die nötigen Mittel aufzuwenden, nicht erreicht werden können.

Presse
30.06.2018

Arbeitszeitflexibilisierung und mehr Mitbestimmung müssen Hand in Hand gehen!

Presse
22.09.2018

Aussagen von der Regierungsspitze setzen einen positiven Impuls für die anstehenden Lohn- und Gehaltsverhandlungen. “Die hervorragende Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes und die gute wirtschaftliche Situation sind überwiegend Ergebnis der Einsatzbereitschaft aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in allen Bereichen", begrüßt Vors. Norbert Schnedl das Bekenntnis der Regierung zu guten Lohnabschlüssen.