22.10.2018

Gehaltsverhandlungen gestartet!

 

Die erste Verhandlungsrunde zur Erhöhung der Gehälter und Zulagen aller Kolleginnen und Kollegen im Öffentlichen Dienst für 2019 zwischen den  Vertretern der Bundesregierung unter der Leitung von Vizekanzler BM Heinz-Christian Strache sowie BM Hartwig Löger und dem Verhandlungsteam der Gewerkschaften unter Führung von GÖD-Vorsitzendem Dr. Norbert Schnedl und Ing. Christian Meidlinger (younion) hat folgendes Ergebnis gebracht:

Eckdaten für weitere
Verhandlungen

  • 2,02 % abgerechnete Inflation von Oktober 2017 bis September 2018
  • 3 % prognostiziertes Wirtschaftswachstum für 2018
  • Ziel :  Wirksamwerden mit 1. Jänner 2019
  • Nächster Verhandlungstermin 12. November 2018

Videobotschaft des Vors. Norbert Schnedl

Schlagworte

Gehalt , Politik

Mehr zum Thema

Presse
22.09.2018

Aussagen von der Regierungsspitze setzen einen positiven Impuls für die anstehenden Lohn- und Gehaltsverhandlungen. “Die hervorragende Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes und die gute wirtschaftliche Situation sind überwiegend Ergebnis der Einsatzbereitschaft aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in allen Bereichen", begrüßt Vors. Norbert Schnedl das Bekenntnis der Regierung zu guten Lohnabschlüssen.

#GÖDstärkt: Social Media Aktivitäten
Themen

Wir setzen uns für Deine Interessen ein. Auf Social Media findest Du unter #GÖDstärkt viele unserer Erfolge - auf Facebook, Twitter, Instagram oder YouTube.

News
11.10.2018

Nächste Gehaltsverhandlungen für 2019 ist am 22. Oktober 2018 fixiert.

News
11.11.2018

+++Erster Erfolg: Inflationsabgeltung gesichert!+++

 

Die Abgeltung der abgerechneten Inflation in Höhe von 2,02 % wurde außer Streit gestellt!

Grafik Gehaltsabschluss
News
21.11.2018

Details zur dritten Gehaltsrunde!

News-Archiv
09.05.2017

13.300 Wiener PflichtschullehrerInnen an 460 Standorten zeigen Geschlossenheit

Im Rahmen der Infomationsveranstaltung der Personalvertretung der Wiener PflichtschllehrerInnen am 27.4.2017 in der Wiener Stadthalle wurde vom Vorsitzenden Stephan Maresch und seinem Team eine Unterschriftenaktion zum Bildungsreformgesetz 2017 (Schulautonomiepaket) präsentiert. In dieser werden 7 Abänderungen des Gesetzesentwurfes für den Wiener Pflichtschulbereich gefordert.