Dienstrecht

Service des Bereichs Dienstrecht:

  • Wir verhandeln für Dich!
    Wir verbessern Deine dienst-, besoldungs- und pensionsrechtliche Stellung in laufenden Verhandlungen mit der Dienstgeberseite. Versuche der Dienstgeberseite, Ihre Positionen zu verschlechtern, werden von uns unermüdlich in Deinem Interesse abgewendet. Indirekt gestaltest Du Dein Dienstrecht mit, indem Anliegen und Wünsche über die jeweiligen gewerkschaftlichen Organe von uns aufgegriffen und entsprechend aufbereitet weiterverfolgt werden.
  • Wir schaffen Transparenz!
    Wir beraten Dich umfassend in pensionsrechtlichen Angelegenheiten und berechnen gerne Deinen voraussichtlichen Ruhebezug bzw. Deine Pension (auch Pensionsleistungen an Hinterbliebene). Dadurch schaffen wir für Dich ein hohes Maß an finanzieller Vorhersehbarkeit für Deine weitere Lebensplanung. So kannst Du beruhigt Deinen neuen Lebensabschnitt beginnen.
  • Wir vermitteln Kompetenz!
    Wir schulen Deine GewerkschaftsfunktionärInnen, PersonalvertreterInnen und BetriebsrätInnen, damit diese Dir direkt vor Ort kompetent zur Seite stehen können.

Kontaktiere uns!

Du hast Fragen an den Bereich Dienstrecht und Kollektivverträge?
Dann wirf einen Blick in unsere FAQ´s 
Konnte Dein Anliegen darin nicht beantwortet werden? Zögere nicht und schreibe unter Angabe Deiner Mitgliedsnummer an unser GÖD-Team des Bereiches Dienstrecht und Kollektivverträge in unserem Mitgliederbereich!

Nachricht senden

Telefonisch erreichst du uns unter 01/53454-370 und -235 oder sende eine E-Mail an goed.dienstrecht@goed.at!

Weitere Themen aus dem Bereich Dienstrecht

Themen

Im Zuge der Verhandlungen zur Dienstrechtsnovelle 2020 konnte die GÖD positive Veränderungen für die Kolleginnen und Kollegen durchsetzen. Adaptionen betreffen unter anderem Bereiche der Telearbeit, Pflegefreistellung, Frühkarenzurlaub, Bezüge von schwangeren Beamtinnen, und Dienstfreistellung für COVID-19-Risikogruppen.

Details lesen & Plakate herunterladen
News

Rund 70 % der Bundesbediensteten und LandeslehrerInnen sind von der Besoldungsreform 2019 betroffen. Für etwa 30 % der Betroffenen ändert sich nichts. Nähere Informationen und entsprechende Anträge im Beitrag.

Antrag stellen

Mehr zum Thema

News

Wer kennt es nicht: Im alltäglichen Chaos zwischen Arbeit, Chef, Kolleginnen und Kollegen lässt Arbeitsdruck oftmals keine Mittagspause zu. Kurz vor der Mittagszeit erhält man einen wichtigen Auftrag, der die sofortige Erledigung erfordert und die Pause verkürzt. Es bleibt dadurch wenig Zeit, um die eigenen Batterien wieder aufzuladen. In der einen Hand das belegte Brot, in der anderen das Smartphone, um E-Mails zu beantworten. Arbeitszeit und Arbeitsdichte stimmen nicht immer überein.

News

Die nun seit über einem Jahr andauernde, außergewöhnliche und sehr fordernde Zeit der Pandemie zeigt auch die Defizite von Fairness im privaten und familiären „Miteinander“.

Leistungen

Hier findest du alles zu den für den Öffentlichen Dienst relevanten Kollektivverträgen.

News

Nähert sich das Ende des Dienstverhältnisses sind oft viele Fragen offen. Eine davon bezieht sich zumeist auf nicht konsumierte Urlaubstage. Hat man nach der Kündigung noch Anspruch auf Resturlaub, wenn noch nicht alle Urlaubstage konsumiert wurden? Deine GÖD hat die Antwort:

News

Wie ist ein dort erlittener Unfall sozialversicherungsrechtlich zu bewerten?

Details lesen
News

Im Rahmen des gewerkschaftlichen Rechtsschutzes wurde die Pensionsanpassung 2018 bekämpft.

News

Wann und unter welchen Bedingungen ist Telearbeit im Bundesdienst möglich? Wann darf Telearbeit widerrufen bzw. beendet werden? Diese sowie weitere Fragen werden in diesem Beitrag beantwortet.

GÖD-Info lesen
News

Langjährige GÖD-Forderung wird jetzt umgesetzt

Mit dem Beschluss des parlamentarischen Verfassungsausschusses vom 26. Juni 2017 zur unbeschränkten pensionsrechtlichen Anrechnung der Dienstzeiten von Zeitsoldaten wird einer jahrelangen Forderung der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) entsprochen.