Finanzielle Unterstützung

Wir unterstützen dort, wo es nötig ist.

Jeder gelangt einmal an seine Grenzen im Leben - und genau dann braucht man eine starke Unterstützung.

Wir unterstützen in allen Lebenslagen

z.B.:

Die Familienunterstützung der GÖD wird als soziale Zuwendung für alle Familien ab 3 Kindern und Familien, die erhöhte Familienbeihilfe beziehen, gewährt. Die Zuerkennung erfolgt unter Berücksichtigung der im Informationsblatt  „Familienunterstützung“  angeführten Voraussetzungen nach mindestens einjähriger Mitgliedschaft einmal im laufenden Kalenderjahr.

Da uns Familien ein besonderes Anliegen sind, wurde die GÖD-Familienunterstützung mit 1. April 2022 erhöht.
Jene Kolleginnen und Kollegen, die bereits vor Inkrafttreten dieser Änderung um Unterstützung angesucht haben, brauchen nicht erneut ansuchen. Sie erhalten die Nachzahlung automatisch im Laufe des Jahres.

Weitere Informationen und Formulare dazu findest du im Mitgliedernetz.

Alle ÖGB-Mitglieder sind kostenlos im Rahmen dieser Gruppenversicherung versichert, wenn sie zum Zeitpunkt des Versicherungsfalles seit mindestens 3 Jahren Mitglied des ÖGB waren und den Mitgliedsbeitrag regelmäßig und in der richtigen Höhe geleistet haben. Jugendliche Mitglieder, die infolge ihres Alters nicht drei Jahre Mitgliedschaft nachweisen können, werden als für volle drei Jahre zugehörig behandelt.

Besteht kein Anspruch auf einen Begräbniskostenbeitrag aus der Solidaritätsversicherung, kann unter Erfüllung der geltenden Bestimmungen eine Sterbefallunterstützung gewährt werden.

Informationen und Formulare im Mitgliedernetz.

Eine Geldaushilfe kann einem GÖD-Mitglied bei einer unvorhergesehenen und außergewöhnlichen finanziellen Belastung (z. B. ein Krankheitsfall, ein Todesfall in der Familie, ein Elementarereignis ...) gewährt werden.

Voraussetzung ist

  • eine mindestens einjährige Mitgliedschaft,
  • dass der Gewerkschaftsbeitrag regelmäßig und in der richtigen Höhe (Beitragswahrheit) geleistet wird.

Formular im Mitgliedernetz erhältlich.

Auskünfte zu Sozialunterstützung:

  • bei deinem Landesvorstand
  • Wiener Mitglieder bei deiner Bundesvertretung  
  • Bereich Soziale Betreuung der GÖD

Mitgliedern, die ohne eigenes Verschulden arbeitslos und stellenlos im Sinne des ALVG werden, wird bei Erfüllung der Bestimmungen eine Arbeitslosenunterstützung gewährt.

Auskünfte zu Sozialunterstützung und Arbeitslosenunterstützung:

  • bei deinem Landesvorstand
  • Wiener Mitglieder bei deiner Bundesvertretung  
  • Bereich Soziale Betreuung der GÖD

 

Unterstützung aus dem Katastrophenfonds des ÖGB bei Hochwasser-, Brand-, Lawinen-, Hagel- bzw. Sturmschaden
 
Nähere Informationen und das Formular im Mitgliedernetz.

Bitte das ausgefüllte Formular samt Beilagen an deinen GÖD-Landesvorstand bzw. für Wien an den Bereich Soziale Betreuung senden.

Die beiden Fonds bieten Unterstützungen an kranke bzw. körperlich beeinträchtigte Gewerkschaftsmitglieder, insbesondere bei Bedürftigkeit auf Grund langer schwerer Krankheit, hoher Kosten für Heil- und Behelfsmittel, Umbauten anlässlich der Behinderung, Kauf eines behindertengerechten Autos durch einen begünstigten Behinderten bzw. Kauf eines Autos durch einen begünstigten Behinderten.

Die Unterstützung wird einmal in vier Jahren gewährt, Unterstützungen des Karl-Maisel-Fonds erst nach einer Mitgliedschaftsdauer von drei Jahren. Zuschüsse für Schulden, Zahnersatz, Sehbehelfe und Schulden wegen Scheidung werden nicht gewährt.

Die GÖD-Ferienaktion für Familien mit behinderten Kindern gastiert jährlich vier Wochen in Velden am Wörthersee!

Neben der weitläufigen Anlage mit Park und großzügigen Freiflächen steht uns für regnerische Tage ein Gruppenraum mit diversen Spielmöglichkeiten zur Verfügung. Es ist eine Unterbringung auf Basis Nächtigung mit Frühstück, auf Wunsch auch mit Halb- oder Vollpension möglich. Unverändert bleibt die kompetente und umsichtige Vor-Ort-Betreuung durch unseren Koordinator Hermann Schmid, der sich bereits auf die Buchungen vieler Stamm- und Neugäste freut.

Die GÖD unterstützt die Ferienaktion jedenfalls auch finanziell maßgeblich, um unseren Gewerkschaftsmitgliedern mit behinderten Kindern einen sehr preisgünstigen Urlaub zu ermöglichen.
Die Zusage für einen Urlaubsaufenthalt ist für Anfang/Mitte März vorgesehen. Die Einteilung wird von verschiedenen Faktoren abhängig gemacht. Sollte es also dieses Mal mit dem Urlaubsaufenthalt nicht klappen, werden wir Sie ebenfalls bis Mitte März informieren.

Für sämtliche Anfragen, Infomaterial etc. steht Ihnen der Bereich Soziale Betreuung (Tel. 01/53 454-202), sowie der Betreuer vor Ort, Herr Hermann Schmid (Tel. 0664/101 95 11), zur Verfügung.

Den Bericht und die Fotos vom letzten Jahr findet ihr hier.

Kontaktiere uns!

Nachricht senden
Du erreichst unseren Bereich Soziale Betreuung
auch telefonisch unter 01/53 454 - 250, 353 oder 214. 

Schlagworte

Förderungen

Mehr zum Thema