Frauen in der Arbeitswelt

Service für Sie ist unser anliegen

Das Team des GÖD-Bereichs Frauen setzt sich seit 52 Jahren erfolgreich für gesellschaftspolitische und rechtliche Anliegen von erwerbstätigen Frauen im Öffentlichen Dienst ein. Sei es die Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder die Interessen von Frauen im Job.

Der Bereich Frauen stellt sich vor

Unser Service

  • Vertretung gewerkschaftspolitischer Anliegen aus dem frauenpolitischen Blickwinkel
  • Information zu Gewerkschaftsaktivitäten und zu aktuellen gesellschafts- bzw. frauenpolitischen Themen
  • Information und telefonische Beratungen für Mütter und Väter vor und nach der Geburt eines Kindes, z.B. zum Thema Mutterschutz, Väterkarenz, Elternkarenz und Kinderbetreuungsgeld.
  • Gewerkschaftspolitische Seminare mit persönlichkeitsbildenden Einheiten für Personalvertreterinnen und Personalvertreter, Betriebsrätinnen und Betriebsräte und GÖD-Funktionärinnen und -Funktionäre.

Unser Angebot

  • Telefonische Beratung
  • Hilfestellung für GÖD-Mitglieder
  • Broschüre „Leitfaden für berufstätige Eltern im öffentlichen Dienst“
  • Infomaterial zu Gleichbehandlung, Gender Mainstreaming und „Achtungsvollem Umgang“

Unsere Themen = unser Einsatz

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Gleichbehandlung, Gender Mainstreaming, Maßnahmen gegen Diskriminierungen jeglicher Art
  • Mitwirkung bei der Umsetzung der Frauenförderpläne in den Ressorts
  • Präventionsmaßnahmen zur psychischen Gesundheitsförderung sowie Tipps für ein gesundes Betriebsklima (Konfliktlösungsansätze, Stressbewältigung, Schutz der psychischen und physischen Gesundheit am Arbeitsplatz, Aufblühen statt Ausbrennen ...)
  • Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen bei Arbeitszeitflexibilisierung, Teilzeit und Karenzmöglichkeiten, Kinderbetreuungsmöglichkeiten, altersgerechtes Arbeiten, Gleitpension …
Mitglieder für Mitglieder

STARK.WEIBLICH

Dieser Inhalt ist nur für GÖD-Mitglieder sichtbar.

Jetzt Mitglied werden
Bist Du bereits Mitglied?
Hier anmelden

Rückblick auf Seminare und Veranstaltungen

Wissenswerte Informationen zu externen Plattformen

Downloads

Unsere Broschüren und Informationsmaterialien zu Mutterschutz, Väterkarenz, Papamonat, Versicherungen, Eltern-Leitfaden und vieles mehr findest Du in unserem Mitgliedernetzwerk. 

Kontakt

Nachricht senden!

Du hast Fragen an den Bereich GÖD-Frauen? Sende uns eine Nachricht per Kontaktformular im Mitgliederbereich!

Telefonisch erreichst Du uns unter 01/534 54 – 270 und -273 oder sende eine Nachricht an frauensymbolgoedpunktat.

Mehr zum Thema

News
17.11.2017

Verdienen Frauen im Öffentlichen Dienst weniger als Männer?

News
15.05.2019

Wir setzen uns weiterhin für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf von berufstätigen Eltern und pflegenden Angehörigen ein, um eine gerechte Aufteilung von Betreuungs- und Pflegeaufgaben zwischen Frauen und Männern zu erreichen.

GÖDTV

Wir konnten für alle Kolleginnen und Kollegen viele Erfolge erreichen - darunter sehr gute Gehaltsabschlüsse sowie Verbesserungen im Dienst- sowie Besoldungsrecht.

Vors. Norbert Schnedl bedankt sich für die Bereitschaft in der GÖD für die Anliegen der KollegInnen solidarisch einzutreten.

News
18.08.2016

Frauen müssen ihren Mann stellen!“, eine kühne Forderung. Rein physiognomisch unterscheiden sich Frauen und Männer. Und das macht diese Forderung schon sehr diskussionswürdig.

News
31.05.2020

Langjährige GÖD-Forderung erfüllt! Am 26. Mai 2020 hat der Nationalrat im Rahmen des 19. COVID-19-Gesetzes wesentliche Änderungen beschlossen.

Details lesen
News
16.09.2016

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit ist Voraussetzung für einen guten Übergang

Die GÖD-Gesundheitsgewerkschaft hat sich bei ihrer Bundesleitungstagung in Salzburg unter anderem wieder eingehend mit dem neuen Pflegegesetz samt der neuen Ausbildungsverordnung auseinandergesetzt.

News
02.10.2017

Durch die erfolgreiche Initiative der Gewerkschaften kam es zur aktuellen Steuerreform. ÖGB-Frauen und Fachgewerkschaftsfrauenvorsitzende hatten dabei die Möglichkeit, gut „mitreden“ und ein Stückchen „mitgestalten“ zu können.