GÖD im ÖGB: Unser Leitbild

Die Arbeitswelt ändert sich. Unsere Werte haben Bestand.

Die GÖD (Gewerkschaft Öffentlicher Dienst) hat rund eine Viertelmillion Mitglieder - mehr als je zuvor. Sie vertritt als maßgebliche Gewerkschaft im Österreichischen Gewerkschaftsbund (ÖGB) die Interessen der Bediensteten von Bund, Ländern und ausgegliederter Einrichtungen.

Die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst ist wichtiger Teil der Sozialpartnerschaft

Dabei steht ein Grundsatz stets im Vordergrund: den sozialen Dialog durch die Stärkung demokratischer Strukturen weiter voranzutreiben. Denn es ist der gemeinsam beschrittene Weg der Sozialpartnerschaft und der Gewerkschaften im ÖGB, der tragfähige Lösungen im Interesse Österreichs möglich macht. Die GÖD sieht ihre Verantwortung für das Staatsganze, um die Interessen aller Kolleginnen und Kollegen im öffentlichen Dienst wirksam durchzusetzen.

Wir setzen uns daher ein, für eine sinnstiftende Berufswelt, die Planungssicherheit, gute Fortbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten sowie eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf bietet.

Eine starke Gewerkschaft in Österreich: Durchsetzungskraft bei einer Vielfalt von Interessen

So vielfältig wie der Vertretungsbereich der GÖD, so vielfältig ist auch der Bedarf an einer fokussierten Betreuung und persönlichen Beratung. Die GÖD vertritt alle Beamtinnen und Beamten sowie Vertragsbediensteten und ausgegliederten Einheiten mit gleichem Einsatz und Nachdruck.  

In den 27 Bundesvertretungen sind alle Berufsgruppen vereinigt. Sie alle haben in der GÖD ihre starke Interessensvertretung. Gemeinsam mit der jeweiligen Bundesvertretung liefern wir starke Argumente, damit die Interessen der Bediensteten in ganz Österreich durchgesetzt werden.

Die GÖD ist eine aktive Reformkraft

Die GÖD zeichnet sich jedoch nicht nur durch die Vielfalt des Öffentlichen Dienstes, sondern vielmehr durch effektive Lösungen aus. Als aktive Reformkraft ist sie nicht nur eine Interessensvertretung am Puls der Zeit, sondern auch Motor für notwendige Reformen.

Der rasante technologische Wandel, die bevorstehende Pensionierungswelle und die ständige Aufgabenvermehrung erfordern eine permanente Anpassung an die neuen Anforderungen. In vielen Bereichen konnten weltweit beispielgebende moderne Strukturen geschaffen werden.

Öffentlicher Dienst als Stabilitätsgarant

Der Öffentliche Dienst als Garant für Stabilität, Kontinuität und Sicherheit hat dabei in innovativer Weise entscheidend mitgewirkt. Zur Gewährleistung einer kontinuierlichen rechtsstaatlichen Vollziehung sind rechtlich entsprechend abgesicherte, bestens ausgebildete öffentlich Bedienstete unerlässlich.

Ein moderner, effizienter, gesetzestreuer Öffentlicher Dienst ist ein wichtiger Standortfaktor für die Wirtschaft. Das stärkt das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in unseren Staat. Der Leitgedanke der GÖD lautet daher:

GEMEINSAM - ÖSTERREICH - DIENEN.