29.06.2017

GÖD-Gesundheitsgewerkschaft Waldhör: Forderungen des österreichischen Pflegepersonals an Minister St

"Gute Pflege für Alle" – Demo hat klare Ergebnisse gebracht

Gemeinsam mit den weiteren Verantwortlichen der Fachgewerkschaften, die für die Pflegeberufe verantwortlich sind (Younion, GPA-djp, Vida und GÖD) hat die ÖGB Fachgruppe Gesundheitsberufe um Josef Zellhofer die Forderungen des österreichischen Pflegepersonals aller Qualifikationen an Sozialminister Stöger überreicht!

Im Wesentlichen geht es um 4 Punkte:

Es muss eine bundesweit einheitliche Personalberechnung geben
Die Löhne müssen entsprechend der Verantwortung und Qualifikation angepasst werden
Die Strukturen der Pflegeangebote müssen so verändert werden, dass die Pflegearbeit nicht krank macht
Die Qualität der Pflegeangebote müssen festgeschrieben werden um entsprechende Kontrollen und auch Sanktionen bei Verstößen zu ermöglichen.
Der Minister sagte zu, die ÖGB-Fachgruppe Gesundheitsberufe in die weiteren Arbeiten zu Verbesserung der Pflegesituation in Österreich einzubinden, damit die Interessen der Pflegemitarbeiterinnen entsprechend vertreten sind.

Schlagworte

Arbeitswelt

Mehr zum Thema

News
12.04.2018

Die Justiz ist bereits am Limit. Weitere Einsparungen sind nicht machbar.

News
24.10.2017

Der Vorstand der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst hat am 23. Oktober 2017 folgende Resolution zum Thema "Sozialpartnerschaft" beschlossen

GÖDTV

Vors. Norbert Schnedl: „Es konnte ein dauerhafter, nachhaltiger und sehr guter Gehaltsabschluss für alle Kolleginnen und Kollegen erreicht werden!

News
01.05.2018

Immer mehr ältere Kolleginnen und Kollegen sowie chronisch kranke Personen nach wie vor im Dienststand und im Arbeitsleben

News
22.03.2020

Das 2. COVID-19-Gesetz ist in Kraft getreten. Darin sind auch einige Bestimmungen enthalten, die für Betriebsräte von Bedeutung sein können.

Details lesen
News
26.01.2016

Eine faktenorientierte Diskussionsunterlage

Öffentliche Äußerungen von sogenannten „Pensionsexperten“ über die zukünftige „Unfinanzierbarkeit“ des Pensionssystems und daraus resultierender sofortiger Änderungsbedarf sind interessensgeleitet (Industriellenvereinigung, WKO, Agenda Austria (IV-nahe) etc.) bzw. einem oberflächlichen Zugang geschuldet.

News
26.08.2018

Nähert sich das Ende des Dienstverhältnisses sind oft viele Fragen offen. Eine davon bezieht sich zumeist auf nicht konsumierte Urlaubstage. Hat man nach der Kündigung noch Anspruch auf Resturlaub, wenn noch nicht alle Urlaubstage konsumiert wurden? Deine GÖD hat die Antwort:

News
27.03.2019

Die Bundesvertretung Landesverwaltung der GÖD spricht sich für zusätzliche rasche und praktikable Maßnahmen zum Schutz der über 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Österreichischen Bezirkshauptmannschaften aus.