23.11.2017

Gehalt 2018: 2. Runde der Gehaltsverhandlung

Verhandlungsbasis für Gehaltsabschluss vereinbart

Die zweite Runde der Gehaltsverhandlungen für die Öffentlich Bediensteten unter Leitung von Dr. Norbert Schnedl (GÖD) und Ing. Christian Meidlinger (younion) brachte am 23. Oktober 2017 eine Einigung über die Parameter für weitere Verhandlungen.

Die abgerechnete Inflation von 1,87 % (Zeitraum Oktober 2016 bis September 2017) wurde außer Streit gestellt. Das prognostizierte Wirtschaftswachstum für 2017 in der Höhe von 2,8 % wurde vom Verhandlungsteam der Bundesregierung, vertreten durch Bundesminister Dr. Schelling und Staatsekretärin Mag.a Duzdar, zur Kenntnis genommen.

Das Inkrafttreten des Gehaltsabschlusses mit 1. Jänner 2018 wurde bereits in der ersten Verhandlungsrunde vereinbart.

Wir halten unmissverständlich fest: Die Belastungen und die Verantwortung im Öffentlichen Dienst steigen ständig. Wir fordern daher eine deutliche Erhöhung der Gehälter und Zulagen für alle Kolleginnen und Kollegen zur dauerhaften Stärkung der Kaufkraft und zur Anerkennung ihrer hervorragenden Leistungen!

Die Verhandlungen werden am Dienstag, den 7. November 2017, um 19.00 Uhr fortgesetzt.

Videobotschaft

Mehr zum Thema

News
27.09.2019

Am 19. September 2019 wurde im Nationalrat das Pensions­anpassungsgesetz 2020 beschlossen.

GÖD-Info
News
27.09.2019

Es darf nicht sein, dass etwa Polizistinnen, Justizwachebeamtinnen, Soldatinnen oder Personen, die im Gesundheitswesen arbeiten, schlechter gestellt sind, nur weil sie in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis stehen!

Brief lesen
News
23.11.2017

Sehr guter Abschluss der Gehaltsverhandlungen gelungen!

 

Das Verhandlungsteam der Gewerkschaft erzielte in der 3. Runde der Gehaltsverhandlung für 2017 einen sehr guten Abschluss.

News
18.12.2017

Die GÖD konnte bisher folgende Gehaltsabschlüsse für 2018 tätigen (Ergebnisse in verkürzter Form):

 

AGES: +2,5%, Mindesterhöhung € 60,-

(Lehrlingsentschädigung plus 3,5%)

AMS: +2,45 %

Außeruniversitäre Forschung: +2,47%

BIG: +2,33 % bis +2,7 %

(Lehrlingsentschädigung + 50 Euro)

BRZ: +2,33 % bis +2,5 %

Bundesforste: +2,45 %

JBA: +2,33 %

KHM: +2,4%

Universitäten: +2,33%

Die Aufnahme der Verhandlungen mit der ÖAW wird wegen des Abschlusses zum 1.4.2018 erst 2018 erfolgen.

News
02.12.2014

Vereinbarung für die Gehaltserhöhung 2015:

 

Wien (OTS) - Heute, Dienstag, gab die Staatssekretärin für Verwaltung und Öffentlichen Dienst, Sonja Steßl, gemeinsam mit den Gewerkschaftsvertretern die konkrete Prozentzahl des Gehaltsabschlusses 2015 für die Bediensteten des Öffentlichen Dienstes bekannt. Die Gehälter der Beamtinnen und Beamten und Vertragsbediensteten im Bund steigen ab 1. März 2015 um 1,77 Prozent.

News
23.11.2017

Der Gehaltsabschluss von 2,33% für alle Öffentlich Bediensteten wurde im Nationalrat BESCHLOSSEN. Vorsitzender Norbert Schnedl war beim Beschluss vor Ort dabei und berichtet.