16.05.2018

Generationenwechsel in der Gewerkschaft der BerufsschullehrerInnen

Ing. Andreas Mascher übernimmt Vorsitz von Judith Roth

Seit 15. Mai 2018 hat die Bundesvertretung der Gewerkschaft Berufsschule in der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst einen neuen Vorsitzenden.

Ing. Andreas Mascher (FCG) wurde von der erweiterten Bundesleitung im Zuge einer Sitzung in Salzburg einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er folgt damit Judith Roth nach, die den Vorsitz nach 5 Jahren zurückgelegt hat.

Ing. Mascher kommt wie seine Vorgängerin aus Oberösterreich. Er unterrichtete an der Berufsschule Freistadt in Berufen des Baugewerbes. Seit 2001 ist er Personalvertreter im Zentralausschuss der BerufsschullehrerInnen in Oberösterreich, seit 2016 ist er Mitglied der Bundesleitung der Gewerkschaft Berufsschule.

Rückfragehinweise:
Gewerkschaft Öffentlicher Dienst - Bundesvertretung Berufsschule
Ing. Andreas Mascher
+43 664 82 98 571
Schenkenstraße 4
1010 Wien
office.bv12@goed.at

Mehr zum Thema

FAQ

Hier findest Du Antworten zur derzeitigen Rechtslage seit der Besoldungsreform 2015 zur Anrechnung von Vordienstzeiten. Weitere FAQs zu Dienstrecht, Papamonat und vieles mehr findest Du nach Login in unseren Mitgliederbereich!

Antworten lesen
GÖDTV

Vors. Norbert Schnedl: „Es konnte ein dauerhafter, nachhaltiger und sehr guter Gehaltsabschluss für alle Kolleginnen und Kollegen erreicht werden!

GÖDTV

Was der Gehaltsabschluss 2020 für Deine Berufsgruppe bedeutet, zeigen unsere digitalen Gehaltstabellen!

News
30.06.2018

Ablehnung des Initiativantrages durch die GÖD

GÖDTV

Wir konnten für alle Kolleginnen und Kollegen viele Erfolge erreichen - darunter sehr gute Gehaltsabschlüsse sowie Verbesserungen im Dienst- sowie Besoldungsrecht.

Vors. Norbert Schnedl bedankt sich für die Bereitschaft in der GÖD für die Anliegen der KollegInnen solidarisch einzutreten.

GÖD TV
GÖDtv

Videos der GÖD zu den Themen Gehaltsverhandlungen, Bildung, Frauen in der Arbeitswelt und weitere gewerkschaftliche Anliegen.

News
06.03.2020

„Gerade in krisenhaften Situationen tragen die KollegInnen mit größtem Einsatz dazu bei, dass unsere Gesellschaft weiterhin gut funktioniert. Umso wichtiger ist es, bestmögliche Rahmenbedingungen für alle KollegInnen zur Verfügung zu stellen, damit sie ihre komplexen Aufgaben für das Staatsganze auch weiterhin in gewohnt hoher Qualität erfüllen können“, fordert Vors. Schnedl.

News
11.03.2020

Die GÖD unterstützt die Maßnahmen der Bundesregierung, welche die rasche Ausbreitung der Virusinfektion in Österreich deutlich verlangsamen sollen. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass wir ein höchstes Maß an Vorsicht walten lassen.

Nachfolgend ist eine Information des BMKOES zur einheitlichen Vorgangsweise im Bundesdienst zu finden.

Vorgangsweise