04.02.2019

GÖD-Justizgewerkschaft: Weitere Kürzungen gefährden unsere Rechtssicherheit

Klare Absage zu weiteren Einsparungsplänen der Bundesregierung im Bereich der Gerichte und Staatsanwaltschaften.

Wien (OTS) - „Neben dem bereits jetzt fehlenden Personal in den Gerichtskanzleien benötigen wir rund 150 Ausbildungsplanstellen, um die Pensionierungswelle abfedern zu können. Bei einer Ausbildungszeit von vier Jahren ist jetzt dringender Bedarf gegeben“, fordert der Vorsitzende der OÖ-Justizgewerkschaft Werner Gschwandtner die Bundesregierung auf, mehr Personal sowie Budget bereitzustellen, um den Dienstbetrieb geordnet weiterführen zu können.

„Zur Abdeckung des finanziellen Bedarfs für dringend notwendige Planstellen und zur Aufrechterhaltung des laufenden Dienstbetriebs braucht es bundesweit zusätzliche Budgetmittel. Für den Sprengel des Oberlandesgerichtes Linz würde das einen Personalbedarf von 30 Ausbildungsplanstellen bedeuten“, erklärt Gschwandtner und verweist auf das darunter leidende Betriebsklima sowie das schwierige Ringen um juristischen Nachwuchs: 

„Wir kämpfen mit Langzeitkrankenständen, Burnouts sowie mit der Tatsache, dass Kolleginnen und Kollegen im vermehrten Ausmaß vom Justizdienst weggehen und Ersatz am Arbeitsmarkt kaum zu finden ist“, so der Justizgewerkschafter. 

Mit Kompetenz und Engagement arbeiten die Justizmitarbeiterinnen und Justizmitarbeiter im Dienste der Gesellschaft und stützen damit die Rechtssicherheit und den Wirtschaftsstandort Österreich. „Personalnot und Budgetkürzungen gefährden dieses Service“, warnt Gschwandtner und fordert von der Bundesregierung dringend notwendige Mittel bereitzustellen.

Rückfragen & Kontakt:

Werner Gschwandtner 
Vorsitzender der OÖ-Justizgewerkschaft 
0676/898941111

Mehr zum Thema

Justizwache
News
24.01.2019

Faktum ist: Die Kolleginnen und Kollegen leisten eine qualitativ hochwertige Arbeit für den Strafvollzug und unsere Sicherheit!”, so Albin Simma

News
01.01.2018

Für sehr viele öffentlich Bedienstete ist ihr Beruf nicht ein „Job“ wie jeder andere

News
29.06.2017

Gemeinsam mit den weiteren Verantwortlichen der Fachgewerkschaften, die für die Pflegeberufe verantwortlich sind (Younion, GPA-djp, Vida und GÖD) hat die ÖGB Fachgruppe Gesundheitsberufe um Josef Zellhofer die Forderungen des österreichischen Pflegepersonals aller Qualifikationen an Sozialminister Stöger überreicht!

Jugendvertrauensrat
News
04.02.2019

Wir begrüßen sehr, dass der Jugendvertrauensrat erhalten bleibt und betriebliche Mitbestimmung für junge Mitarbeiter/innen nach wie vor gesichert ist.

GÖD TV
GÖDtv

Videos der GÖD zu den Themen Gehaltsverhandlungen, Bildung, Frauen in der Arbeitswelt und weitere gewerkschaftliche Anliegen.

Presse
15.02.2018

Chef der Justizwachegewerkschaft fordert mehr Personal

News
30.06.2018

Ablehnung des Initiativantrages durch die GÖD