18.12.2017

Eine Frauenstimme für Europa

Pro Europa = am 25. Mai an der EU-Parlamentswahl teilnehmen, damit Österreich mit seinen 18 VertreterInnen weiterhin in allen wichtigen Gremien mitgestalten kann.

Für mich ist die EU ist das größte und über bereits Jahrzehnte zukunftsorientierte FRIEDENSPROJEKT Europas. Mittlerweile dürfen wir seit 69 Jahren in Frieden, Stabilität und relativer sozialer Sicherheit in Europa leben. Wir haben das Glück, keinen Angehörigen durch falsch verstandene Machtkämpfe, die sehr oft im kriegerischen Handeln endeten, „verloren“ zu haben.  Erinnern Sie sich noch - die EU erhielt 2012 den Friedensnobelpreis!

Der überaus kompetente und erfahrene EU-Parlamentarier, Mag. Othmar Karas wird auch für die kommende Legislaturperiode wieder kandidieren. Er und sein Team setzen sich auch in den kommenden Jahren für die ökosoziale Marktwirtschaft und ein soziales Europa ein. An der zweiten Stelle wird Elisabeth Köstinger, eine ebenfalls sehr kompetente und authentische Frau für die EVP kandidieren.

Für die SPÖ geht  Mag. Eugen Freund und an 2. Stelle die ÖGB Kollegin Mag. Evelyn Regner ins „EU-Wahlrennen“.

Jede und Jeder soll nach besten Wissen und Gewissen entscheiden, wen er oder sie im EU-Parlament als VertreterIn Österreichs „sehen“ will. Für mich ist ein hohes Maß an Kompetenz ausschlaggebend und ich werde selbstverständlich von meinem demokratischen Recht am 25.05.2014 Gebrauch machen und an der EU-Wahl teilnehmen. Bitte tun Sie das auch !

 

Mehr zum Thema

News-Archiv
18.12.2017

Gesellschaftliche Balance und Chancengleichheit sind weiterhin die Herausforderungen von Heute und Morgen

News-Archiv
18.12.2017

Trotz nach wie vor vorhandener Finanzkrise kommt es da oder dort zu verbesserten finanziellen Leistungen des Staates an die BürgerInnen bzw. auch an die Öffentlich Bediensteten.

News
18.12.2017

Gesundheitsprävention (physisch und psychisch) sollte im Öffentlichen Dienst auf Grund des Bundesbedienstetenschutzgesetzes und anderer Gesetze bereits umgesetzt worden sein. Unsere PersonalvertreterInnen und die GÖD-FunktionärInnen sind diesbezüglich trotzdem immer wieder gefordert.

News-Archiv
18.12.2017

Anfang des Jahres 2014 veröffentlichte die GFK eine interessante Studie zum Thema: Frauen und Männer in Österreich – Rollenbilder, Wunsch und Wirklichkeit im Zeitvergleich. Hauptverantwortliche für diese Studie war Frau Dr. Angelika Kofler.

Ideale Frauen, Ideale Männer …

News-Archiv
18.12.2017

Nach langen, zum Teil sehr zeitintensiven und schwierigen Verhandlungen zwischen den politischen Parteien, den zuständigen MinisterInnen und den GewerkschafterInnen kommt es nun ab 1.3.2017 zu folgenden Neuerungen

News-Archiv
18.12.2017

1000e unserer Kolleginnen und Kollegen aus dem Öffentlichen Dienst werden sich am 26. und 27. November 2014 der Bundespersonalvertretungswahl stellen.

News
18.12.2017

„Die Würde des Menschen besteht in der Wahl.“ Max Frisch (1911–1991), Schweizer Schriftsteller. Auszug aus der Rechtsvorschrift:

Beitrag lesen
News-Archiv
18.12.2017

Die Bundesregierung hat im Regierungsübereinkommen beschlossen, unterschiedliche Nationale Aktionspläne, wie zB NAP für Frauengesundheit, NAP zum Schutz von Frauen vor Gewalt oder auch NAP für Integration zu forcieren. Das Bildungs- und Frauenministerium ist u.a. federführend für den NAP Frauengesundheit verantwortlich.