22.04.2016

Resolution des GÖD BV3-Bundestages an die Bundesregierung

16. Ordentlicher Bundestag der GÖD-Bundesvertretung 3 Unterrichtsverwaltung - Vorsitzender Johann Pauxberger wiedergewählt

Am 19. und 20. April 2016 wurden im Rahmen des 16. Ordentlichen Bundestages der Bundesvertretung 3 - Unterrichtsverwaltung in der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) - die personellen wie inhaltlichen Weichen für die nächsten fünf Jahre gewerkschaftlicher Arbeit gestellt.

Dabei wurde Johann Pauxberger mit überzeugender Zustimmung zum Vorsitzenden der Bundesvertretung 3 gewählt. Ebenso seine Stellvertreterin, Elisabeth Grimling, und die übrigen Mitglieder der Bundesleitung.

73 Delegierte aus ganz Österreich haben über 51 Anträge, insbesondere zur Verbesserung des Dienst- und Besoldungsrechts, beraten bzw. beschlossen und so ein vielfältiges Arbeitsprogramm für die neue Bundesleitung festgelegt.

Bundesministerin Heinisch-Hosek bekannte sich in ihrer Rede zur Sozialpartnerschaft. Die Verwaltung sei auch im Hinblick auf die Integration von Flüchtlingen gefordert. Ihr ist bewusst, dass für die Bewältigung der anstehenden Aufgaben mehr Personal auch in der Verwaltung erforderlich ist. GÖD-Vorsitzender Fritz Neugebauer appellierte an die Bundesregierung, eine klare und gemeinsame Sprache zu wählen und Maßnahmen rechtzeitig zu planen und nicht nur reaktiv tätig zu sein. GÖD-Vorsitzende-Stellvertreterin Monika Gabriel betonte in ihrer Rede wie wichtig es sei, einen achtsamen Umgang zu pflegen und wies abermals darauf hin, dass den Dienststellen und insbesondere den Schulen das dringend benötigte Personal zur Verfügung zu stellen sei.

Im Rahmen des 16. Ordentlichen Bundestages wurde einstimmig die Resolution an die Mitglieder der Bunderegierung verabschiedet.

Resolution des GÖD BV3-Bundestages an die Bundesregierung

Schlagworte

Über GÖD

Mehr zum Thema

Mitgliedschaft

REGISTRIERUNG ERFORDERLICH: Zur Erreichung einer höheren Sicherheitsstufe von benutzerbezogenen Daten werden die aktuellen Zugangskürzel von Mitgliedsnummer/ Geburtsdatum auf die Kombination Email-Adresse/Passwort umgestellt.

 

Im Mitgliederbereich erwarten Dich Beratungsangebote, Fachartikel, Gehaltstabellen, exklusive News und vieles mehr!

Mehr sehen
GÖDTV

Die Gehälter werden ab 1.1. 2019 zwischen 3,45 und 2,51 Prozent erhöht.

GÖDTV

Verbessere das, worin Du bereits gut bist, und lerne Neues dazu. Unser Bildungsförderungsbeitrag unterstützt Dich dabei!

News
11.03.2020

Die GÖD unterstützt die Maßnahmen der Bundesregierung, welche die rasche Ausbreitung der Virusinfektion in Österreich deutlich verlangsamen sollen. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass wir ein höchstes Maß an Vorsicht walten lassen.

Nachfolgend ist eine Information des BMKOES zur einheitlichen Vorgangsweise im Bundesdienst zu finden.

Vorgangsweise
FAQ

Hier findest Du Antworten zu häufig gestellten Fragen Dienstrecht, GÖD-Mitgliedschaft, Anmeldung, GÖD-Ermäßigungen, Behinderung, Gesundheit und Recht, Besoldungs- sowie Dienstrecht, Pflegefreistellung, Papamonat, Kollektivvertrags- und Arbeitsverfassungsrecht, Schulungskurse und vieles mehr! Zuvor im Mitgliederbereich einloggen & registrieren!

Antworten lesen
GÖDTV

Bundesminister Müller und Vorsitzender Norbert Schnedl haben als Start für die Gehaltsverhandlungen 2020 den 24. Oktober 2019 vereinbart.

Bei diesem ersten Termin werden die WirtschaftsforscherInnen die volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen erläutern.