02.06.2019

GÖD-Vorsitzender Norbert Schnedl gratuliert Präsidentin Brigitte Bierlein sehr herzlich zur Angelobung als Bundeskanzlerin

„Ich gratuliere Präsidentin Dr. Brigitte Bierlein sehr herzlich zur Angelobung als erste Bundeskanzlerin der Republik Österreich. Bereits als Präsidentin des Verfassungsgerichtshofs hat sie den Rechtsstaat im Sinne der österreichischen Bundesverfassung fachkundig und unvoreingenommen repräsentiert. Die rasche Bildung der Übergangsregierung war wichtig für die Stabilität des österreichischen politischen Systems und zeigt ihre hohe Professionalität auch in dieser Rolle“, hält GÖD-Vorsitzender und ÖGB-Vizepräsident Norbert Schnedl fest.

„Ich bin überzeugt, die ausgewählten Ministerinnen und Minister werden ihre neue Aufgabe bestens bewältigen. Sie alle sind ja Verwaltungsprofis. Das gesamte Regierungsteam weiß um die große Bedeutung eines funktionierenden Öffentlichen Dienstes Bescheid. Die vielen Kolleginnen und Kollegen im Öffentlichen Dienst leisten trotz knapper Ressourcen eine hervorragende Arbeit zum Wohle Österreichs. Die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) ist gerne bereit, die bestehenden Herausforderungen in sozialpartnerschaftlicher Manier mit der neuen Bundesregierung gemeinsam zu lösen“, so Schnedl weiter.

„Großer Dank gebührt auch dem Bundespräsidenten Univ.-Prof. Dr. Alexander Van der Bellen. Er hat durch besonnenes und unaufgeregtes Handeln in diesen turbulenten Tagen für Stabilität und Orientierung gesorgt“, schließt Schnedl.

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) 
Anja-Therese Salomon, MSc (WU) 
Multimedia, Presse und PR im Bereich des GÖD-Vorsitzenden
0664 614 52 77
anja.salomon@goed.at

Mehr zum Thema

Posting Pflegekonzept
Presse
05.12.2018

„Dass die Menschen solange wie möglich in den eigenen vier Wänden betreut und auch gepflegt werden wollen, ist eine Tatsache und führt naturgemäß zu dem Schluss, dass es dafür geeignete sowie verbesserte Rahmenbedingungen braucht", Reinhard Waldhör.

Presse
17.05.2018

Ing. Andreas Mascher übernimmt Vorsitz von Judith Roth

Posting Eckehard
Presse
07.12.2018

Die nun geschaffene Regelung für BeamtInnen besteht also darin, in erster Linie beamteten Frauen mit Kindern die Chance ein bisschen zu erhöhen, frühestens mit 62 Jahren mit Abschlägen in den Ruhestand zu treten, während alle anderen erwerbstätigen Frauen abschlagsfrei mit 60 Jahren in Pension gehen können.

Presse
02.05.2018

Seit Jahren drängen sowohl die Justizwachegewerkschaft als auch die Personalvertretung den Gesetzgeber darauf, umgehend Maßnahmen zu setzen, um gewaltbereiten Vollzugsstörern restriktiv entgegentreten zu können.

Justizwache
News
24.01.2019

Faktum ist: Die Kolleginnen und Kollegen leisten eine qualitativ hochwertige Arbeit für den Strafvollzug und unsere Sicherheit!”, so Albin Simma

Presse
26.04.2018

Eine Versachlichung der Diskussion rund um die Sozialversicherungsträger ist unbedingt notwendig

GÖD-Justizgewerkschaft
News
04.02.2019

Vorsitzender der OÖ-Justizgewerkschaft Werner Gschwandtner fordert die Bundesregierung auf, mehr Personal sowie Budget bereitzustellen, um den Dienstbetrieb geordnet weiterführen zu können.

Presse
22.03.2018

Die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst ist mit 247.273 Gewerkschaftsmitgliedern stärker denn je!