01.10.2017

Gehaltserhöhung! Ab 1.1.2018: +2.33 %

"Es ist wichtig, dass das Wirtschaftswachstum bei allen ankommt." Unter dieser Prämisse saßen die Sozialpartner schon Ende September erstmals mit Regierungsvertretern am Verhandlungstisch, um über die anstehenden Gehaltserhöhungen im Öffentlichen Dienst zu sprechen. In der Gesprächsrunde Nummer 1 wurde zunächst der 1. Jänner 2018 als fixes Datum einer Lohnerhöhung für alle Beamten und Beamtinnen vereinbart.

Mitglieder für Mitglieder

Ganzen Artikel lesen?

Dieser Inhalt ist nur für GÖD-Mitglieder sichtbar.

Jetzt Mitglied werden
Bist Du bereits Mitglied?
Hier anmelden

Mehr zum Thema

News
23.11.2017

Verhandlungsbasis für Gehaltsabschluss vereinbart

Die zweite Runde der Gehaltsverhandlungen für die Öffentlich Bediensteten unter Leitung von Dr. Norbert Schnedl (GÖD) und Ing. Christian Meidlinger (younion) brachte am 23. Oktober 2017 eine Einigung über die Parameter für weitere Verhandlungen.

News
16.11.2017

Durchsetzungskraft durch Mitgliedschaft!

News
23.11.2017

Sehr guter Abschluss der Gehaltsverhandlungen gelungen!

 

Das Verhandlungsteam der Gewerkschaft erzielte in der 3. Runde der Gehaltsverhandlung für 2017 einen sehr guten Abschluss.

News
18.12.2017

Die GÖD konnte bisher folgende Gehaltsabschlüsse für 2018 tätigen (Ergebnisse in verkürzter Form):

 

AGES: +2,5%, Mindesterhöhung € 60,-

(Lehrlingsentschädigung plus 3,5%)

AMS: +2,45 %

Außeruniversitäre Forschung: +2,47%

BIG: +2,33 % bis +2,7 %

(Lehrlingsentschädigung + 50 Euro)

BRZ: +2,33 % bis +2,5 %

Bundesforste: +2,45 %

JBA: +2,33 %

KHM: +2,4%

Universitäten: +2,33%

Die Aufnahme der Verhandlungen mit der ÖAW wird wegen des Abschlusses zum 1.4.2018 erst 2018 erfolgen.

News
02.12.2014

Vereinbarung für die Gehaltserhöhung 2015:

 

Wien (OTS) - Heute, Dienstag, gab die Staatssekretärin für Verwaltung und Öffentlichen Dienst, Sonja Steßl, gemeinsam mit den Gewerkschaftsvertretern die konkrete Prozentzahl des Gehaltsabschlusses 2015 für die Bediensteten des Öffentlichen Dienstes bekannt. Die Gehälter der Beamtinnen und Beamten und Vertragsbediensteten im Bund steigen ab 1. März 2015 um 1,77 Prozent.