18.01.2018

Wir fördern Bildungsabschlüsse!

Jetzt Mitglied werden und Antrag auf Bildungsförderungsbeitrag stellen!

Bildung ist die Grundvoraussetzung für die berufliche Weiterentwicklung. Dabei lernen wir an den verschiedensten Orten, mit einem klaren Ziel: Dem Abschluss.

Wir treffen Dich am Ziel! Mit unserem Bildungsförderungsbeitrag erleichtern wir den finanziellen Aufwand der beruflichen Weiterbildung.

Als Gewerkschaft ist es uns daher wichtig, dass unsere Mitglieder diese Chance nutzen, um sich bestmöglich auf das Berufsleben vorzubereiten und Schlüsselkompetenzen für die berufliche Zukunft zu erlangen.

Der hohe Kostenaufwand für Ausbildungen wirkt dabei oftmals abschreckend. Letztlich ist die berufliche Weiterbildung stets auch eine Investitionsentscheidung. Aus diesem Grund unterstützen wir Kurse zum Zweck der beruflichen Entwicklung und fördern Abschlüsse.

Ab 1. Jänner 2018 können Mitglieder diese Unterstützung bereits ab dem Beitrittstagin Anspruch nehmen. Das betrifft sämtliche Ausbildungslehrgänge, Studienabschlüsse, Fortbildungskurse, Lehre, Berufsreifeprüfung oder Seminare, die weder die Gewerkschaft noch der Dienstgeber anbieten.

Die Höhe des Bildungsbeitrages hängt von der Dauer der abgeschlossenen Zusatzausbildungen ab, je nachdem, ob sie Tage, eine Woche, mehrere Monate oder bis zu drei Studienjahre dauern.

Ein Grund mehr, unserer Gewerkschaft beizutreten.

In unserem Mitgliedernetz einloggen und Antrag stellen!

Teaser

Mehr zum Thema

FAQ

Hier findest Du Antworten zur derzeitigen Rechtslage seit der Besoldungsreform 2015 zur Anrechnung von Vordienstzeiten. Weitere FAQs zu Dienstrecht, Papamonat und vieles mehr findest Du nach Login in unseren Mitgliederbereich!

Antworten lesen
News
29.08.2019

Die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst fordert eine nachhaltige Erhöhung der Gehälter, Monatsentgelte, Zulagen und Vergütungen.

Brief lesen
News
27.09.2019

Am 19. September 2019 wurde im Nationalrat das Pensions­anpassungsgesetz 2020 beschlossen.

GÖD-Info
News
27.09.2019

Es darf nicht sein, dass etwa Polizistinnen, Justizwachebeamtinnen, Soldatinnen oder Personen, die im Gesundheitswesen arbeiten, schlechter gestellt sind, nur weil sie in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis stehen!

Brief lesen
#GÖDstärkt: Social Media Aktivitäten
Themen

Wir setzen uns für Deine Interessen ein. Auf Social Media findest Du unter #GÖDstärkt viele unserer Erfolge - auf Facebook, Twitter, Instagram oder YouTube.

News-Archiv
09.05.2017

Steigender Pflegebedarf erfordert Ausbau der Ressourcen!

Pflege ist ein gesellschaftlicher Auftrag

 

"Auch der ehemalige Rechnungshofspräsident Moser zeigt in seinem Statement im heutigen Morgenjournal auf, dass es klar festgelegte Kriterien, was Pflegequalität, den Personalschlüssel und Qualitätssicherungssysteme betrifft, braucht.

News-Archiv
09.05.2017

13.300 Wiener PflichtschullehrerInnen an 460 Standorten zeigen Geschlossenheit

Im Rahmen der Infomationsveranstaltung der Personalvertretung der Wiener PflichtschllehrerInnen am 27.4.2017 in der Wiener Stadthalle wurde vom Vorsitzenden Stephan Maresch und seinem Team eine Unterschriftenaktion zum Bildungsreformgesetz 2017 (Schulautonomiepaket) präsentiert. In dieser werden 7 Abänderungen des Gesetzesentwurfes für den Wiener Pflichtschulbereich gefordert.

News-Archiv
11.08.2015

Geplante Personalreduktion sorgt für Unmut - Kritik auch an Aushungern des Bundesheeres

Die von Verteidigungsminister Gerald Klug (SPÖ) geplante Reform des Ministeriums hat bei der Personalvertretung für Unmut gesorgt.