27.11.2019

13. Bundes-Personal­vertretungs­wahlen 2019

Bekanntgabe des Gesamtergebnisses am 28.11.2019, 20.45 Uhr

 Am 27. und 28. November 2019 finden die 13. Bundes-Personalvertretungswahlen im Öffentlichen Dienst statt. Nahezu 240.000 öffentlich Bedienstete wählen österreichweit ihre Personalvertretung. 

Die Vertreter der Fraktionen: 
GÖD Vorsitzender Norbert Schnedl (FCG),
GÖD Vorsitzender-Stellvertreter Hannes Gruber (FSG) und 
GÖD Vorstandsmitglied Gary Fuchsbauer (UG) 
laden die Vertreterinnen und Vertreter der Medien zur Bekanntgabe des offiziellen Wahlergebnisses ein. 

Datum: 28.11.2019
Uhrzeit: 20.45 Uhr
Ort: Schenkenstraße 4, 5. Stock, 1010 Wien

 

Rückfragen & Kontakt

Akkreditierung: 
Otto Aiglsperger: 0664/614 5280, otto.aiglsperger@goed.at 
Anja-Therese Salomon, MSc (WU): Mobil: 0664/614 5277, anja.salomon@goed.at

 

 

Mehr zum Thema

Posting Pflegekonzept
Presse
05.12.2018

„Dass die Menschen solange wie möglich in den eigenen vier Wänden betreut und auch gepflegt werden wollen, ist eine Tatsache und führt naturgemäß zu dem Schluss, dass es dafür geeignete sowie verbesserte Rahmenbedingungen braucht", Reinhard Waldhör.

Presse
25.11.2019

Um den zusätzlichen Bedarf von 75.700 Kräften im Pflegebereich zu decken, benötigen wir bessere Arbeitsbedingungen!

Aussendung lesen
Presse
16.12.2019

Als Wahlsieger konnte die stimmenstärkste Fraktion FCG mit 53,75 Prozent ihre absolute Mehrheit gegenüber den letzten Wahlen 2014 noch weiter ausbauen. Die FSG erhielt 25,44 Prozent der Stimmen, gefolgt von den Unabhängigen GewerkschafterInnen (UG) mit 11,43 Prozent.

Ergebnisse sehen
Presse
15.01.2020

Langjährige Forderung umgesetzt! Der klare Vorteil des aktuellen Konzepts liegt darin, dass beim Ausbildungsbeginn die Alterslücke für 15 bis 17-Jährige geschlossen wird.

Aussendung lesen
Laptop
Themen

Im Spannungsfeld von Wirtschaft und Politik zeigt GÖD menschengerechte Zukunftsperspektiven der Abeitswelt von morgen auf.

News
13.10.2016

Fotorückblick!

News
18.05.2020

Wie ist ein dort erlittener Unfall sozialversicherungsrechtlich zu bewerten?

Details lesen
Presse
30.01.2018

Schutzmaßnahmen müssen ausgebaut werden. Ein Bundesbediensteten-Hilfeleistungsgesetz ist zu schaffen!