25.07.2019

GÖD-Chef Schnedl: Die Kolleginnen und Kollegen im öffentlichen Dienst sind integer und arbeiten höchst professionell

Generalisierende Unterstellungen sind entschieden zurückzuweisen!

Wien (OTS) - „Die öffentlich Bediensteten, egal ob Beamtinnen und Beamte oder Vertragsbedienstete, unterliegen der Amtsverschwiegenheit. Sie leisten unter schwierigen Bedingungen hervorragende Arbeit. In Ausübung ihres Dienstes sind sie der Unparteilichkeit, Objektivität und der Gesetzestreue verpflichtet“, hält der Vorsitzende der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst, Norbert Schnedl, fest. 

„Unser öffentlicher Dienst ist über die Grenzen Österreichs hinaus höchst anerkannt. Darauf weisen zahlreiche internationale Studien, die Österreich regelmäßig im Spitzenfeld einordnen, hin. Und das bei immer dünner werdender Personaldecke“, weist Schnedl auf die hohe Leistungsbereitschaft der öffentlich Bediensteten hin. 

„Pauschalierende und generalisierende Unterstellungen gegen einzelne Bedienstetengruppen sind fehl am Platz und werden entschieden zurückgewiesen“, stellt sich GÖD-Vorsitzender Schnedl schützend vor die Bediensteten des Bundeskanzleramtes.

Rückfragehinweis:

Gewerkschaft Öffentlicher Dienst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Otto Aiglsperger
Tel.: 0664/614 52 80
Mail: otto.aiglsperger@goed.at

 

Mehr zum Thema

News
25.07.2019

Faktum ist: Die Kolleginnen und Kollegen leisten eine qualitativ hochwertige Arbeit für den Strafvollzug und unsere Sicherheit!”, so Albin Simma

Presse
25.07.2019

Echte Gewerkschaftsarbeit ist überparteilich und im Interesse aller Soldaten und Soldatinnen sowie Bediensteten. Die GÖD-Bundesheergewerkschaft leistet überfraktionelle Arbeit und hat nur ein Ziel: die Wahrung und Förderung der Interessen unserer Soldaten und Soldatinnen sowie Bediensteten.

Presse
25.07.2019

Eine Versachlichung der Diskussion rund um die Sozialversicherungsträger ist unbedingt notwendig

News
25.07.2019

Vorsitzender der OÖ-Justizgewerkschaft Werner Gschwandtner fordert die Bundesregierung auf, mehr Personal sowie Budget bereitzustellen, um den Dienstbetrieb geordnet weiterführen zu können.

Presse
25.07.2019

Um den zusätzlichen Bedarf von 75.700 Kräften im Pflegebereich zu decken, benötigen wir bessere Arbeitsbedingungen!

Aussendung lesen
Presse
25.07.2019

Die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst ist mit 247.273 Gewerkschaftsmitgliedern stärker denn je!

Presse
25.07.2019

Die Vertreter der Fraktionen:

GÖD Vorsitzender Norbert Schnedl (FCG),

GÖD Vorsitzender-Stellvertreter Hannes Gruber (FSG) und

GÖD Vorstandsmitglied Gary Fuchsbauer (UG)

laden die Vertreterinnen und Vertreter der Medien zur Bekanntgabe des offiziellen Wahlergebnisses ein.

Anmelden
Presse
25.07.2019

Der Vorsitzende der GÖD-Justizwachegewerkschaft Albin Simma zeigt sich zuversichtlich, dass das heutige Arbeitstreffen mit dem Bundesminister für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz, Dr. Josef Moser, einen wesentlichen Schritt zur Entlastung der Kolleginnen und Kollegen gebracht hat.