11.02.2019

Mitgliederhöchststand der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst

Wien (OTS) - Mit 1. Jänner 2019 hat die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) insgesamt 251.136 Mitglieder. Der Anstieg um 3.863 Gewerkschaftsmitglieder oder 1,56 Prozent innerhalb eines Jahres bedeutet den höchsten Mitgliederstand seit Gründung der Gewerkschaft vor 74 Jahren.

GÖD-Vorsitzender Norbert Schnedl: „Ich bedanke mich bei allen Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen. Der hohe Zuspruch ist ein großer Ansporn, unseren Weg konsequent weiterzugehen. Ebenso bedanke ich mich bei den tausenden ehrenamtlichen Funktionärinnen und Funktionären in Gewerkschaft, Personalvertretung und den Betriebsräten, welche die Interessen der öffentlich Bediensteten vertreten. Ein funktionierendes Staatswesen und Rechtsstaatlichkeit sind wesentliche Eckpfeiler einer Demokratie – der Öffentliche Dienst Österreichs ist der Garant dafür. Die Unterstützung von mehr als einer Viertelmillion Mitglieder wird uns auch den nötigen Rückhalt bei den Verhandlungen über ein neues Dienstrecht für alle Bundesbedienstete verschaffen.“

Rückfragehinweis:

GÖD - Gewerkschaft Öffentlicher Dienst 
Anja-Therese Salomon, MSc (WU)
M 0664 614 52 77 
E anja.salomonsymbolgoedpunktat
www.goed.at

 

Mehr zum Thema

Mitgliedschaft

Dort erwarten Dich Beratungsangebote, Fachartikel, Gehaltstabellen, exklusive News und vieles mehr!

Mehr sehen
FAQ

Häufige Fragen und Antworten aus den Bereichen Recht, Arbeit, Beruf, Mitgliederservice und mehr.

Mitgliedschaft

Weil man gemeinsam mehr erreicht und bewegt!

Jetzt Mitglied werden
GÖD Mitglied werden
Mitgliedschaft

Es gibt viele Gründe in der GÖD Mitglied zu werden: Wir bieten soziale Unterstützung und rechtliche Beratung und setzen uns für deine Rechte ein.

Organisation und Struktur

Die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst in Deinem Bundesland: Hier findest Du einen Überblick über alle 9 Landesvorstände.

GÖDTV

Egal wie Du Dich stärkst - sei dabei! Jetzt GÖD-Mitglied werden!

Organisation und Struktur

Die Landesvertretung betreut und berät fachlich die GÖD-Mitglieder im jeweiligen Bundesland und organisiert Veranstaltungen.

GÖDTV

"Helfen, wo andere nicht mehr können, das trifft schon sehr auf das Bundesheer zu, weil wir da sind um die Sicherheit zu schützen und mitzutragen", erzählt ein Pilot des Bundesheeres #GÖDtv Nachwuchs wird übrigens dringend gesucht!