04.12.2018

Familienunterstützung

„Die Unterstützung für unsere Mitglieder und deren Familien ist uns ein wichtiges gewerkschaftliches Anliegen.“ Mag. Romana Deckenbacher, BEd, Vorsitzender-Stellvertreterin, Bereichsleiterin Soziale Betreuung

Die GÖD unterstützt Familien in allen Lebenslagen. Die Familienunterstützung ist eine finanzielle Zuwendung an unsere Mitglieder mit Familien mit Kindern und wird mit 1.1.2019 um 20 Prozent ab 120 Euro erhöht.

Voraussetzungen

  • Eine Familie bezieht für drei oder mehrere Kinder Familienbeihilfe oder eine Familie bezieht für ein Kind oder mehrere Kinder erhöhte Familienbeihilfe
  • 12 Monatsmitgliedsvollbeiträge, keine Zahlungsrückstände
  • Persönliches Ansuchen samt notwendiger Belege (Nachweis des Bezuges der Familienbeihilfe) in unserem Mitgliederbereich auf der GÖD-Webseite www.goed.at
  • Nachweis der Familienbeihilfe: Bescheid des Finanzamtes, eines Überweisungsbeleges (z.B. Kontoauszug) oder Gehaltszettel mit Vermerk des Kinderzuschusses (Kopie aus dem laufenden Kalenderjahr)

Details

Familien, die Familienbeihilfe beziehen, erhalten durch die Familienunterstützung einmalig für das laufende Kalenderjahr für drei Kinder 180 Euro, vier Kinder 240 Euro, fünf Kinder 300 Euro usw.

Familien, die erhöhte Familienbeihilfe beziehen, erhalten durch die Familienunterstützung einmalig für ein Kind 120 Euro, zwei Kinder 240 Euro, drei Kinder 360 Euro usw.

Auch Kolleginnen und Kollegen in Karenz nach Mutterschutzgesetz/ Väterkarenzgesetz oder Kollegen während des Präsenzdienstes kann die Unterstützung gewährt werden. Die sonstigen Voraussetzungen müssen erfüllt sein. Gleiches gilt für Kolleginnen und Kollegen im Karenzurlaub, wenn sie den Anerkennungsbeitrag von 1,80 Euro monatlich zur Erhaltung der Mitgliedschaft zahlen.

Folder auf Anfrage über presse@goed.at oder 01/53 454 467 erhältlich

Mehr zum Thema

News-Archiv
18.12.2017

Einer der vielen Forderungen der Gewerkschafterinnen - zB GÖD-Bundesfrauen*) und ÖGB-Bundesfrauen**) ist die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privat bzw. Familie.

 

Für mich steht als oberster Wert bei allen Entscheidungsmöglichkeiten die Wahlfreiheit!

News-Archiv
09.12.2015

Fünf Jahrzehnte GÖD-Frauen: Ein guter Grund zu feiern – und einen Blick auf die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von frauenpolitischer Gewerkschaftsarbeit zu werfen.

News-Archiv
15.05.2018

In den letzten Jahrzehnten wurde schon viel erreicht, dennoch gibt es weiterhin viel zu tun und einzufordern.

Familie
News
29.11.2018

Eine deutliche Entlastung für die Familien.

News-Archiv
18.12.2017

Seit 2011 gibt es nun das „Steuerungs- und Beweisinstrument“ der Einkommensberichte. Die Ergebnisse dieser Einkommensberichte werden in regelmäßigen Abständen veröffentlicht und sollten à la longue dazu führen, dass die Einkommensschere zwischen Männereinkommen und Fraueneinkommen (Vollbeschäftigungsäquivalent) zusammenschrumpft. In der Privatwirtschaft beträgt der Einkommensunterschied zurzeit zwischen 31,4% (Vorarlberg) und 19,2% (Wien), im Gesamtbundesländerdurchschnitt 23,2% in Österreich.

News-Archiv
27.01.2016

Fragt man „Google“ so erfährt man, dass ein Schaltjahr ein Jahr mit 366 anstelle von 365 Tagen ist. Alle 4 Jahre wird am Ende des Monats Februar ein Tag eingefügt.

News
17.11.2017

Verdienen Frauen im Öffentlichen Dienst weniger als Männer?