14.02.2018

Japanische Delegation zu Besuch in der GÖD

Austausch über das Bildungssystem in Österreich und Japan

Am Mittwoch, dem 14. Februar 2018, empfingen Vorsitzender Norbert Schnedl, Vorsitzender-Stellvertreterin Romana Deckenbacher und Paul Kimberger, Vorsitzender der Gewerkschaft Pflichtschullehrerinnen und -lehrer, eine Delegation des japansichen Vereins „Hokkaido Teachers Union (Hokkyoso)“.

Norbert Schnedl richtete einige Begrüßungsworte an die Delegation und betonte dabei die besondere Bedeutung bilateraler Gespräche zur Schaffung eines gemeinsamen Bewusstseins hinsichtlich der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit. Gegenstand des Arbeitsbesuches war demnach die Weiterentwicklung und Ausgestaltung des globalen Bildungssystems. „Die stärkere internationale Vernetzung, um so vom Know-How-Transfer zwischen Österreich und Japan zu profitieren, ist gerade im Bildungsbereich eine große Bereicherung“, hält Romana Deckenbacher in der Diskussionsrunde fest.

Länderübergreifender Erfahrungsaustausch

Zum Auftakt informierte Paul Kimberger in einem kurzen Briefing über grundlegende Strukturen unseres Bildungssystems und vermittelte dadurch ein besseres Verständnis der Stärken und Herausforderungen des österreichischen Schulwesens. Dabei hob Kimberger die hohe Organisationsrate der Lehrergewerkschaft von 70 Prozent hervor. In Japan fällt diese vergleichsweise mit rund 50 Prozent weitaus niedriger aus als hierzulande.

Das Schulsystem in Japan wird grundsätzlich mit hohen Bildungsstandards verbunden, die vor allem auf einer traditionellen Wertschätzung basieren. Der Erfahrungsaustausch bietet somit eine hervorragende Ausgangsbasis für weitere Fachgespräche und eine Zusammenarbeit im Bildungsbereich. 

Schlagworte

Events , Politik

Mehr zum Thema