12.07.2018

Information zur Entscheidung des OGH zum Wochengeldbezug

Aus gegebenen Anlass machen wir darauf aufmerksam, dass es betreffend Wochengeldbezug für Vertragsbedienstete im Zusammenhang mit Überstunden eine interessante OGH-Entscheidung gibt. Die Entscheidung beinhaltet, dass geleistete Überstunden vor der Meldung der Schwangerschaft ebenso rückwirkend bemessen werden. Alle Details dazu finden Sie in den PDFs als Download.

Information der GÖD über das OGH Urteil zum Wochengeldbezug

OGH Urteil zum Wochengeldbezug

Schlagworte

Frauen

Mehr zum Thema

News
02.10.2017

Durch die erfolgreiche Initiative der Gewerkschaften kam es zur aktuellen Steuerreform. ÖGB-Frauen und Fachgewerkschaftsfrauenvorsitzende hatten dabei die Möglichkeit, gut „mitreden“ und ein Stückchen „mitgestalten“ zu können.

News-Archiv
18.12.2017

Pro Europa = am 25. Mai an der EU-Parlamentswahl teilnehmen, damit Österreich mit seinen 18 VertreterInnen weiterhin in allen wichtigen Gremien mitgestalten kann.

News
01.10.2019

Die von der GÖD in Auftrag gegebene IHS-Studie „Gender Pricing“ zeigt eindeutig höhere Kosten für Frauen für bestimmte Dienstleistungen und Produkte auf.

News-Archiv
27.02.2017

Das Jahr 2017 bringt für unsere KollegInnen und Familien, aber auch deren Angehörige, einige erwähnenswerte positive Veränderungen, für die wir uns stets eingesetzt haben. Somit tragen diese Neuerungen klar die Handschrift der GÖD.

News
02.06.2014

Pro Europa = Das heißt am 25. Mai an der EU-Parlamentswahl teilnehmen, damit Österreich mit seinen 18 VertreterInnen weiterhin in allen wichtigen Gremien mitgestalten kann.

News
08.11.2020

Hoffnung schöpfen.

News
18.08.2016

Frauen müssen ihren Mann stellen!“, eine kühne Forderung. Rein physiognomisch unterscheiden sich Frauen und Männer. Und das macht diese Forderung schon sehr diskussionswürdig.

News
17.10.2018

Seit dem Jahr 2012 fordern wir GÖD-Frauen eine Verbesserung der Anrechenbarkeit der Kinderkarenzzeiten als ruhegenussfähige Zeiten zur besseren Erreichbarkeit der Korridorpension, im Besonderen für unsere Beamtinnen.1