02.10.2017

Zum Tag des Kindes

Text: Monika Gabriel: GÖD-Vorsitzender-Stellvertreterin
und Bereichsleiterin der GÖD-Frauen

 

Ein anstrengender, beruflich fordernder Arbeitstag liegt hinter Ihnen. Sie hetzen zur Straßenbahn. Währenddessen hoffen Sie, noch rechtzeitig beim Kindergarten zu sein, um ihr Kind abholen zu können. Das Gedankenkarussell dreht sich: Was koch’ich, preiswert und schnell? Wo kauf’ ich rasch noch ein? Und wie viel Geld wird mich das wieder kosten? Es ist der 22. eines Monats, die Miete wurde bezahlt, die Haushaltsversicherung ist abgebucht, der Essensbeitrag für den Kindergarten bezahlt. Die Energierechnung wird bald zu begleichen sein, und die Waschmaschine „spinnt“. Das Auskommen mit dem Einkommen ist oftmals eine besondere Herausforderung. Das Kind soll möglichst nicht bemerken, dass die Haushaltskasse knapp bemessen ist. Die rechtzeitige Abholung des Kindes vom Kindergarten ist sich gerade noch so ausgegangen. Sie gehen mit dem Kind an der Hand noch schnell eine Kleinigkeit einkaufen. Das Kind sagt die bekannten Kinderworte: „Mami (oder Papi), ich will das haben!“ – sofort dreht sich wieder das Gedanken-Sorgenkarussell. Sie sind ein Mensch, der gerne etwas „Sicherheit“ bevorzugt, und wussten, dass der Gehalt im Öffentlichen Dienst „eher überschaubar“ ist, aber eben „sicher“. Sie haben deshalb einen Beruf im Öffentlichen Dienst gewählt. Sie wissen auch, dass Konsumgüter nicht wirklich das Wesentliche im Leben darstellen. Dennoch ist es mühsam, immer wieder nein sagen zu müssen. Manchmal stimmt es einen auch traurig.

 

Erschienen im GÖD-Magazin 7/17.

Schlagworte

Frauen

Mehr zum Thema

News
01.06.2020

Am 15. März 2017, zwei Wochen

nach Inkrafttreten des neuen

Kinderbetreuungsgeldgesetzes, war in einer regionalen Zeitung

im Süden Österreichs Folgendes getitelt: „43.000 Euro für moderne Paare,

15.450 für gestrige“

News
02.01.2017

Das Jahr 2017 bringt für unsere Kolleginnen und Kollegen und Familien, aber auch ihre Angehörigen einige erwähnenswerte positive Veränderungen, für die wir uns stets eingesetzt haben.

News
06.05.2015

Quotenregelungen – selten wird ein Thema so emotional diskutiert wie dieses. Besonders dann, wenn es sich um „Frauenquoten“ handelt. Erstaunlicherweise führen Quoten, deren Basis die Zugehörigkeit zu einem Land, zu einer Berufsgruppe, zu Organisationen etc. zu keiner Aufregung und werden als sinnvolles Regulativ angesehen.

News
02.12.2014

Personalvertretungsarbeit ist Teamarbeit mit der Zielsetzung, sich gemeinsam für die Interessen der KollegInnen einzusetzen. Keine einfache Aufgabe, oft in Auseinandersetzungen mit dem Dienstgeber, vielfach auf der Suche nach Kompromissen.

News-Archiv
18.12.2017

Reden, sprechen, verständigen, Kontakt aufnehmen, Begegnung bedeutet in eine KOMMUNIKATION eintreten. Diese findet übrigens sehr oft nonverbal aber immer körpersprachlich statt. Nichtkommunizieren ist nicht möglich.

 

Jede und Jeder von uns macht sich sein individuelles Bild von der Welt = Ihre bzw. Seine sehr „individuelle Landkarte“ im Kopf.

News
13.03.2020

Neue Erkenntnisse zum Familienbonus Plus

News
14.09.2016

Die 16. Funktionsperiode der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst neigt sich dem Ende zu. Am 17. GÖD-Bundeskongress (10. 10.– 13. 10. 2016) werden die „Karten neu gemischt“, Funktionärinnen und Funktionäre des Präsidiums und Vorstandes, sowie der Bereiche werden neu oder wiedergewählt.

News
02.01.2017

Auch Sie kennen bestimmt die goldene Regel (bzw. Bibelzitat): Was du nicht willst, das man dir tu’, das füg’ auch keinem anderen zu.